Leistungen

Hier erfahren Sie alles über unser breit gefächertes Behandlungsspektrum und unsere Spezialisierungen. Als Zahnärzte für die ganze Familie freuen wir uns, Sie rundum zahnärztlich zu betreuen.
Darüber hinaus bieten wir als oralchirurgische Überweisungspraxis chirurgische Behandlungen für Zuweiser an. Um mehr über die einzelnen Leistungen zu erfahren klicken Sie diese bitte an.

Implantologie

Zahnimplantate – Künstliche Zahnwurzeln für ein lückenloses Lächeln

Zahnimplantate fühlen sich an wie eigene Zähne. Mit ihnen lassen sich einzelne Zähne durch Implantate ersetzen und auch größere Zahnlücken schließen, ohne die Nachbarzähne zu verletzen. Implantate können auch noch gesetzt werden, wenn der Zahnverlust schon viele Jahre zurückliegt.
Bei komplexeren Fällen können wir schon vor der Operation durch dreidimensionales Röntgen eine Simulation des Eingriffes durchführen, die das Behandlungsergebnis planbar macht. Wir erstellen Modelle der gewünschten Zahnsituation und arbeiten mit Schablonen, die die exakte zukünftige Position der neuen Zähne und Zahnimplantate vorgeben und eine minimalinvasive und risikoarme Therapie ermöglichen. Wir führen auch für Zuweiser eine solche präoperative 3D-Diagnostik mit ausführlichem radiologischem Befund der digitalen Volumentomographie durch.
Implantate benötigen in der Regel eine Einheilzeit, bevor sie belastet werden können. In einigen Ausnahmefällen können auch Sofortversorgungen durchgeführt werden. Außerdem schonen Implantate die Nachbarzähne und schützen vor Knochenabbau.
Dr. Birte und Dr. Sebastian Stein implantieren seit vielen Jahren erfolgreich und sind auf diesem Gebiet zertifiziert. Zu ihrem Spektrum zählen auch komplexe Situationen wie Knochentransplantationen, externe/interne Sinuslifte der Kieferhöhle, Weichgewebsaufbau, rote Ästhetik und minimal-invasive Techniken. In unserer Praxis verwenden wir vor allem Implantate aus Titan oder auch Keramik ausschließlich von renommierten Herstellern, die seit vielen Jahren getestet und verbessert wurden und deren Sicherheit und Haltbarkeit in Langzeituntersuchungen belegt werden konnten.
Für uns ist eine umfangreiche Diagnostik, Planung, Beratung und Aufklärung das Entscheidende für einen langfristigen Implantaterfolg.

Knochenaugmentation – Schaffung optimaler Verhältnisse

Augmentationsverfahren werden angewendet, um Implantate sicher im Knochen zu verankern, wenn an der Position, wo die neuen Zähne geplant sind, zu wenig Knochen vorhanden ist.
Knochenaugmentationen ermöglichen in vielen Fällen so erst die prothetische Versorgung mit festsitzendem oder herausnehmbarem Zahnersatz. Durch sie sind wir in der Lage nach unfall- oder krankheitsbedingtem Knochenverlust die Ästhetik wieder herzustellen.
Unter einer Kieferknochenaugmentation versteht man den operativen Wiederaufbau von verloren gegangener Knochensubstanz im Ober- bzw. Unterkiefer. Neben dem Knochenschwund nach Extraktionen führt das jahrelange Tragen von herausnehmbarem Zahnersatz durch die Übertragung des Kaudrucks auf den Kieferkamm zu einer mehr oder weniger stark ausgeprägten Alveolarkammatrophie, also einem Rückgang des ehemals zahntragenden Kieferknochenanteils. In unserer Praxis führen wir auch für zuweisende Kollegen horizontale oder vertikale Augmentationen sowie interne und externe Sinuslifts (Sinusbodenelevationen der Kieferhöhle im Oberkiefer) durch.
Zudem sind wir in der Lage, unmittelbar nach der Zahnentfernung mittels Socket-Preservation-Techniken das Zahnfach mit Knochenersatzmaterial aufzufüllen, um das Volumen stabil zu halten. So wird eine später geplante Implantatversorgung einfacher und erspart dem Patienten eventuell eine zusätzliche Operation.

Zahnerhaltung und Zahnersatz

Füllungstherapie – Ästhetische Kompositfüllungen

Durch modernste Nano-Komposite in Verbindung mit aufwändigen Klebetechniken sind wir in der Lage, defektorientiert und damit minimal-invasiv Ihre Zahnsubstanz wieder herzustellen und gleichzeitig höchstmögliche Stabilität zu gewährleisten.
Mittels moderner Schichttechnik haben die Kompositfüllungen den Vorteil, dass am Zahn nur „angefüllt“ wird und die gesunde Zahnhartsubstanz nicht weggeschliffen werden muss, sondern geschont und erhalten wird.
Durch die zahnfarbenen Kunststoffe und Keramiken bleiben die Füllungen für den Betrachter unsichtbar und sehen aus wie der eigene Zahn. Unschöne Fehlstellungen der Frontzähne, z.B. zu kleine oder lückig stehende Schneidezähne sowie Verfärbungen können so in einer Sitzung ästhetisch optimal korrigiert werden.

Prothetik – Festsitzender und herausnehmbarer Zahnersatz

Zähne benötigen nach großen Defekten, an denen Füllungen langfristig keine bakteriendichte Versorgung mehr gewährleisten, eine Krone. Auch nach Wurzelkanalbehandlungen kann es notwendig sein, den Zahn mittels Krone zu stabilisieren, also prothetisch zu versorgen.
Brücken versorgen Lücken, die ein oder mehrere Zähne einschließen. Sie stellen eine mögliche Alternative zu Implantaten dar, wenn die Nachbarzähne zu überkronen sind und genug Stabilität für eine Brückenversorgung gewährleisten.
Sowohl unseren festsitzenden, als auch unseren herausnehmbaren Zahnersatz lassen wir in deutschen Meisterlaboren anfertigen, mit denen wir seit vielen Jahren erfolgreich zusammenarbeiten.
Auch bei komplex zu versorgenden Situation planen wir mit Ihnen zusammen mögliche Alternativen. Es gilt oft: mehrere Wege führen nach Rom…
Gerne beraten wir Sie umfassend, um gemeinsam die individuell beste Lösung für Sie zu finden.

Prophylaxe – Zahngesundheit, die hält

Individuelle Prophylaxe beinhaltet mit vorbeugenden Maßnahmen die langfristige Erhaltung der Gesundheit Ihrer Zähne. Daher ist es allgemeinmedizinisch nicht verwunderlich, dass eine regelmäßige professionelle Zahnreinigung (PZR) und individuelle Prophylaxe außer dem Heilungsprozess der Zähne und des Zahnfleisches auch ganzheitlich das Wohlbefinden positiv beeinflusst. Klinische Studien zeigen, dass regelmäßige professionelle Zahnreinigung das Risiko für Herzinfarkte, Schlaganfälle und Fehlgeburten deutlich reduzieren kann.
Die Prophylaxe ist bei erhöhtem Kariesrisiko und Risikopatienten in Bezug auf Parodontitiserkrankung und auch vor umfangreicheren zahnmedizinischen Eingriffen notwendig. Zudem wird der Behandlungserfolg maßgeblich positiv beeinflusst, die Zähne werden nicht nur gesünder, sondern auch heller.
Wenn Ihnen die Aufhellung nach einer PZR nicht ausreicht, schauen wir, ob für Sie ein schonendes Bleaching in Frage kommt.
Die auf Ihre Bedürfnisse individuell zugeschnittene professionelle Zahnreinigung durch unser erfahrenes Prophylaxe-Team hält Ihr Zahnfleisch fit, Ihre Zähne kariesfrei und beugt diversen Erkrankungen vor – für lebenslänglich schöne Zähne und gesundes Zahnfleisch.

Endodontologie – Wurzelkanalbehandlungen

Wenn als Kariesfolge oder als Unfallfolge Bakterien über die Nervkammer des Zahnes in die Wurzelkanäle eindringen, entsteht eine Entzündung des Zahnnervs, die oftmals mit starken Schmerzen einhergeht.
Mittels modernster Methoden wie der Anwendung von maschineller Wurzelkanalaufbereitung mit Nickel-Titan-Feilen, ultraschallgestützter Wurzelkanalspülung,  elektronischer Längenmessung sowie optischen Hilfsmitteln wie der Lupenbrille können wir die Prognose eines wurzelbehandelten Zahnes deutlich erhöhen.
Wenn diese Behandlung rechtzeitig durchgeführt wird, kann eine Entzündung über die Zahnwurzeln hinaus dauerhaft vermieden. Der dann avitale („tote“) Zahn ist weiter trotzdem voll funktionstüchtig. Leider ist es rein technisch niemals möglich das weit verästelte Kanalsystem vollständig von Bakterien zu befreien - somit können diese sogar über die Wurzelspitzen hinaus in den umliegenden Knochen vordringen und diesen ebenfalls entzünden. Wenn diese Wurzelspitzenentzündungen rechtzeitig durch Röntgendiagnostik erkannt werden, kann die Entzündung oder auch die entstandene Zyste in bestimmten Fällen mittels einer Wurzelspitzenresektion operativ beseitigt werden. Hierfür können Sie auch von Ihrem behandelnden Zahnarzt in unsere Praxis überwiesen werden.

Parodontologie – Für gesundes Zahnfleisch bei Parodontitis

Parodontitis ist die Erkrankung des Zahnhalteapparates, also des Zahnfleisches und des umliegenden Knochens am Zahn. Da jeder zweite Erwachsene in Deutschland an Parodontitis erkrankt ist, gehen durch Zahnfleischentzündungen mittlerweile weit mehr Zähne als durch Karies verloren.
Bei der weit verbreiteten aggressiven Form kommt es zu Schwellungen, Rötungen und Zahnfleischbluten. Durch die Entzündung bilden sich sogenannte Taschen zwischen Zahn und Zahnfleisch, die Nischen und Platz für Bakterien bieten. Das Zahnfleisch zieht sich zurück, die Zähne verlieren den Halt und fallen aus. Studien belegen, dass eine fortgeschrittene Parodontitis Ursache von Folgeerkrankungen darstellen kann.  Zum Beispiel ist Parodontitis Verursacher von Herz- und Blutgefäßerkrankungen und erhöht das Risiko von Herzinfarkten und Schlaganfällen.
Durch rechtzeitiges Eingreifen kann man vorbeugen, Zähne retten und gleichzeitig Allgemeinerkrankungen vermeiden.
In unserer Praxis verwenden wir moderne Methoden wie die VECTOR-Behandlung mittels spezieller Ultraschallsysteme sowie Laseranwendungen, um die Erkrankung zu stoppen. Durch gesteuerte Geweberegeneration ist es in einigen Fällen möglich, verlorenen Knochen wieder zu regenerieren.
Durch die Parodontalchirurgie mit minimal-invasiven Techniken sind wir in der Lage, Zahnfleischrezessionen zu decken und Schleimhautkorrekturen durchzuführen. Ebenso gehören Schleimhaut- und Bindegewebstransplantate auch für Zuweiser zu unserem Repertoire.

Ästhetik – Frontzahnästhetik und Bleaching

Ein harmonisches und ästhetisches Lächeln – weiße Zähne – das empfinden wir alle als schön. Die Kunst liegt darin, diese Ästhetik natürlich wirken zu lassen. Mehrere Faktoren lassen Ihre Zähne, Ihre Lippen und Ihr gesamtes Gesicht als charakteristisch, natürlich harmonisch, für den Betrachter schön aussehen. Kleine Unregelmäßigkeiten wie Verfärbungen, Fehlstellungen, sehr große Zahnzwischenräume oder ein ungünstiger Rot-Weiß-Verlauf stören diese Harmonie.
Dabei kommt es darauf an, herauszufinden, welche Faktoren zu beseitigen sind, und welche zu Ihnen gehören und Sie ausmachen. Nach ausführlicher und auf Sie persönlich abgestimmter Beratung planen wir für und mit Ihnen ein Ergebnis, mit dem Sie absolut zufrieden sein können – Ihr Lächeln: sympathisch, natürlich und unbefangen.
Neben der Form der Zähne, die wir mittels Veneers (Keramik-Verblendschalen) korrigieren und verändern können, kann die Farbe einzelner oder aller Zähne durch Bleaching (Bleichen) um mehrere Nuancen aufgehellt werden.
Durch ein direktes „chairside“-Bleaching wird schonend eine rasche und effektive Aufhellung erzielt. Vor einer Bleaching-Therapie werden in unserer Praxis eine professionelle Zahnreinigung und eine Untersuchung der Zähne durchgeführt.

Kinderzahnheilkunde – Gesunde Zähne von Anfang an

Unsere kleinsten Patienten liegen uns besonders am Herzen. Mit viel Sorgfalt und spielerischem Kennenlernen versuchen wir den Jüngsten schon früh die Angst vor dem Zahnarzt zu nehmen. Mit einer ausgereiften Individualprophylaxe schützen wir die Zähne Ihrer Kinder von Anfang an.
Schon im Milchgebiss sollte auf die Kariesaktivität, die Zahnstellung und die Mundhygiene ein besonderes Augenmerk gelegt werden. Bleibende Seitenzähne mit besonders tiefen Fissuren sollten frühzeitig versiegelt werden. Diese Versiegelungen sollten unmittelbar nach Zahndurchbruch durchgeführt werden, damit die Speichelbakterien keine Möglichkeit haben, den Zahnschmelz über längeren Zeitraum anzugreifen. Ebenso achten wir auf die Stellung der Zähne und überweisen Sie rechtzeitig  zu einem kieferorthopädischen Kollegen.

Diagnostik und Funktionstherapie

Digitales & 3D-Röntgen – Digitale Volumentomographie

Mit modernem digitalem Röntgen können wir einfacher, detaillierter und genauer diagnostizieren und senken gleichzeitig die Strahlenbelastung.
Mit unserem DVT (Digitale Volumentomographie) der neusten Generation sind wir in der Lage, dreidimensionale Aufnahmen der Kiefer, Kieferhöhlen und der Zähne in vielen Schichten und jeder Ebene anzufertigen. Dies ist bei konventionellen einschichtigen 2D-Röntgenaufnahmen nicht möglich. Die Strahlenbelastung ist hierbei erheblich geringer als bei der herkömmlichen Computertomographie (CT).
Empfohlen wird diese Aufnahme vor allem in der Implantatplanung, um zum Beispiel den Nervverlauf, Besonderheiten des Kieferhöhlensystems und das Knochenangebot zu verifizieren. Die perfekte spätere Lage des geplanten Implantats kann so schon im Vorfeld exakt festgelegt und mittels laborgefertigter Übertragungsschienen 1:1 umgesetzt werden.
Bei der Entfernung verlagerter Zähne (vor allem der Weisheitszähne) ist das DVT hilfreich, um die genaue Lage des Zahnes im Kiefer beurteilen zu können.
Unter Anderem im Hinblick auf naheliegende gefährdete Strukturen wie zum Beispiel der Nerven, der Kieferhöhlen oder zur Erkennung von abgewinkelten Wurzeln. Ebenso ist das dreidimensionale Röntgen nützlich bei der Operation von Kieferzysten oder der Durchführung von Wurzelspitzenresektionen. Auch für Kollegen und Zuweiser fertigen wir ein solches dreidimensionales Röntgenbild der gewünschten Region einschließlich eines ausführlichen Befundberichts an.
Zusätzlich stellt das DVT ein Hilfsmittel bei der Wurzelkanalbehandlung dar, um versteckte Kanäle und Kanalabzweigungen darzustellen oder auch in der Behandlung von Zahnfleischtaschen, um das Knochenangebot an den Zähnen beurteilen zu können, und um pathologische (krankhafte) Prozesse bei unklaren Beschwerden im Mund- und Kieferbereich diagnostizieren zu können.

Zahnarztphobie – Wir verstehen Ihre Ängste

Wir nehmen uns viel Zeit in ruhiger und entspannter Atmosphäre, um Sie umfassend zu beraten. Wir informieren Sie jederzeit, damit Sie wissen, was Sie als nächster Schritt der Behandlung erwartet. So verhindern wir unnötige Schrecksekunden.
Bei Angstpatienten nutzen wir den ersten Termin ausschließlich zum Kennenlernen, Sie werden nicht plötzlich mit einer Behandlung konfrontiert – unsere Überzeugung ist, dass Sie nicht nur eine schmerz- und angstfreie Behandlung bekommen, sondern dass Sie langfristig angstfrei werden. So können Sie sich eher entspannen, unnötiger Stress wird vermieden und die Genesung Ihrer Zähne und Ihres Zahnfleisches beschleunigt.
In schwierigen Fällen können wir die geplante Behandlung auch in Sedierung oder in Vollnarkose durchführen.

Kiefergelenkstherapie – Schienen- und Physiotherapie

Durch Stress, traumatische Ereignisse und Fehlbelastungen im Alltag können Kiefergelenksschmerzen, auch in Zusammenhang mit Kiefergelenksgeräuschen, entstehen. Bei Kiefergelenksbeschwerden ist es unumgänglich, ganzheitlich zu arbeiten. Nach einer klinischen Analyse  der Muskulatur, der Kiefergelenke und der Bisssituation sowie einer speziellen Vermessung des Kiefergelenks wird Ihre Bisssituation in einen Bewegungssimulator übertragen. Mit diesen Untersuchungen sind wir in der Lage, biodynamische Funktionsschienen - individuell an Sie angepasst - herzustellen. So können Fehlfunktionen beseitigt und Fehlstellungen vermieden werden.
Zusätzlich zu der angefertigten Entlastungsschiene und der damit entstandenen Relaxierung des Kiefergelenks sind unterstützende Physiotherapie und Entspannungsübungen sehr hilfreich.
Wir bieten unmittelbar vor der Vermessung und Funktionsanalyse Physiotherapie der Kaumuskulatur durch einen ausgebildeten Physiotherapeuten in unserer Praxis an. So können wir die Lage beider Kiefergelenke in der gewünscht entspannten Position aufnehmen und die Kieferstellung auf die adjustierte Oberfläche der Schiene übertragen.
Im Akutfall sind wir in der Lage, ein ausgerenktes Kiefergelenk wieder zu repositionieren und zügig eine medikamentöse und funktionelle Therapie einzuleiten.

Schnarcherschienen – Nächtliche Ruhe bei weniger Atembeschwerden

Wenn Sie unter Schnarchen leiden, ist oftmals der erholsame Schlaf beeinträchtigt.
Dies birgt gesundheitliche Risiken und kann zu Abgeschlagenheit und Konzentrationsschwierigkeiten führen. Außerdem ist bei Schnarchern das Risiko für Schlaganfälle und Herzerkrankungen stark erhöht.
Die oberen Luftwege sind im Schlaf durch den zurücksinkenden Unterkiefer und die schlaffe Rachenmuskulatur verengt. Dabei versetzt die ausströmende Atmung das Gaumensegel in Schwingung und führt zu lästigen Geräuschen und sogar teilweise Atemaussetzern (Schlafapnoe).
In Kooperation mit Ihrem Haus- und Hals-Nasen-Ohren-Arzt können wir unter bestimmten Voraussetzungen mit individuell angepassten Schienen aus einem deutschen Meisterlabor Ihr nächtliches Schnarchen unterbinden. Die individuell angefertigte Schnarcherschiene wird nachts getragen und lindert dabei gezielt das Schnarchen oder führt sogar zu vollständiger Genesung. Durch die Schienenfixierung im Ober- und Unterkiefer wird der Luft­weg offen gehalten und ein ungehindertes Atmen während des Schlafes ermöglicht.

Zahnärztliche Chirugie

Weisheitszahnentfernung – Bei Entzündungen oder Platzmangel

Weisheitszähne, die gar nicht oder nur unvollständig durchgebrochen sind, sind häufig die Ursache für Entzündungen der Mundschleimhaut und des Kiefers. Sie haben zu wenig Platz im vollbezahnten Kiefer und bilden schmerzhafte Schleimhautkapuzen, die ideale Schlupfwinkel für Bakterien und später fortgeleitete Entzündungen darstellen.
In manchen Fällen verschieben diese Zähne während ihres Wachstums auch die übrigen Zähne, sodass es zu Resorptionen, Fehlstellungen und sogar Karies an den gesunden übrigen Zähnen kommt. Oftmals werden Patienten im Rahmen einer kieferorthopädischen Behandlung oder nach deren Abschluss zur Entfernung der Weisheitszähne überwiesen. Vor allem die Wurzeln wachsen im Gegensatz zu denen der anderen Seitenzähne atypisch abgewinkelt und oftmals in enger Lagebeziehung zum Unterkiefer-Hauptnerv. Der Nervverlauf kann in besonders schweren Fällen dreidimensional mittels DVT dargestellt und das Risiko eines Nervschadens minimiert werden. Daher ist es in vielen Fällen sinnvoll, die Weisheitszähne vor Abschluss des Wurzelwachstums zu entfernen und somit Risiken und Verletzungen der Nachbarstrukturen vorzubeugen.

Wurzelspitzenresektionen – Bei Knochenentzündung oder Zysten

Bei Wurzelkanalbehandlungen ist es leider rein technisch niemals möglich das weit verästelte Kanalsystem vollständig von Bakterien zu befreien. Somit können diese sogar über die Wurzelspitzen hinaus in den umliegenden Knochen vordringen und diesen ebenfalls entzünden. Wenn diese Wurzelspitzenentzündungen rechtzeitig durch Röntgendiagnostik erkannt werden, kann die Entzündung oder auch die entstandene Zyste in bestimmten Fällen mittels einer Wurzelspitzenresektion operativ beseitigt werden. Hierfür können Sie auch von Ihrem behandelnden Zahnarzt in unsere Praxis überwiesen werden.

Parodontalchirurgie – Schonende operative Zahnfleischtherapie

Durch rechtzeitiges Eingreifen kann man in der Parodontologie vorbeugen, Zähne retten und gleichzeitig Allgemeinerkrankungen vermeiden.
In unserer Praxis verwenden wir moderne Methoden wie die VECTOR-Behandlung mittels spezieller Ultraschallsysteme, sowie Laseranwendungen, um die Erkrankung zu stoppen. Durch gesteuerte Geweberegeneration ist es in einigen Fällen möglich, verlorenen Knochen wieder zu regenerieren und „zurückzuholen“.
Durch die Parodontalchirurgie mit minimal-invasiven Techniken sind wir in der Lage, Zahnfleischrezessionen zu decken und Schleimhautkorrekturen durchzuführen. Ebenso gehören Schleimhaut- und Bindegewebstransplantate auch für Zuweiser zu unserem Repertoire.

Kieferhöhlenchirurgie – Bei Entzündungen der Nasennebenhöhlen

Erkrankungen der Nasennebenhöhle sind oftmals chronisch und schwer zu diagnostizieren beziehungsweise die Ursache zu ermitteln. Hierfür eignet sich insbesondere die Digitale Volumentomographie (DVT) zur präoperativen Diagnostik, auch für Hals- Nasen-, Ohren-Ärzte. Oftmals geht eine einseitige Sinusitis (Nasennebenhöhlenentzündung) von einer erkrankten Zahnwurzel aus. Durch Wurzelkanalbehandlung und manchmal auch notwendige Wurzelspitzenresektion des schuldigen Zahnes wird in der Folge eine Abschwellung der entzündlich veränderten Kieferhöhlenschleimhaut und eine regelrechte Belüftung der Nasennebenhöhle erreicht. In schweren Fällen ist es notwendig, einen separaten Zugang zur Nasennebenhöhle zu schaffen, durch den das Sekret abfließen kann, welches zusammen mit der geschwollenen Schleimhaut die Belüftungsstörung verursacht.
In unserer Praxis führen wir auch für zuweisende Kollegen horizontale oder vertikale Augmentationen bei Knochenverlust im Kieferbereich der Nasennebenhöhlen sowie interne und externe Sinuslifts (Sinusbodenelevationen der Kieferhöhle im Oberkiefer) durch, die in Fällen des Knochenverlustes notwendig sind, um dort geplante Zahnimplantate sicher und fest im Kiefer zu verankern.

Probeexzisionen – Bei Mundschleimhauterkrankungen

Für Mundschleimhauterkrankungen gibt es zahlreiche Ursachen. Chronische Prothesen-Druckstellen, mechanische Reize wie Wangenbeißen und –saugen oder Verbrennungen und chemische Reize durch Zigarettenrauchen oder spezielle Medikamente sind neben Autoimmunerkrankungen die häufigsten Ursachen für weiße, teilweise auch roter Läsionen der Schleimhaut.
Bei Mundschleimhautveränderungen ist eine engmaschige klinische Kontrolle wichtig – ähnlich wie eine Krebsvorsorge beim Dermatologen sollte auch die Schleimhaut der gesamten Mundhöhle regelmäßig vom Zahnarzt untersucht und Auffälligkeiten kontrolliert werden. Bleibt eine Veränderung - weißlich oder rötlich, erhaben oder flach, symptomlos oder schmerzhaft - länger als vier Wochen bestehen, ohne dass die Ursache ersichtlich ist, kann eine Probeexzision sinnvoll sein, um bösartige Veränderungen auszuschließen und eine Therapie oder ein individuell abgestimmtes zeitliches Nachsorge-Intervall festzulegen.

Für Zuweiser - Gemeinsame Therapie

Leistungen für Zuweiser – Zahnärzte, Ärzte & Kieferorthopäden

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

als oralchirurgische Überweisungspraxis sehen wir uns als Ihre Partner. Daher ist uns die kollegiale Kommunikation sehr wichtig!

Als Fachzahnärztin für Oralchirurgie (Dr. med. dent. Birte Stein) stehe ich Ihnen bei diagnostischen Fragestellungen, dentoalveolärer Chirurgie oder auch bei der Planung mittels Digitaler Volumentomographie und anderen oralchirurgischen Behandlungen gerne zur Seite. Ich unterstütze Sie in Ihren Entscheidungen, damit wir zusammen Ihren Patienten eine optimale Therapie zukommen lassen können.

Ich führe folgende chirurgische Eingriffe im Zahn-, Mund- und Kieferbereich für Sie durch:

  • Wurzelspitzenresektionen
  • Weisheitszahnentfernung
  • Digitale Volumentomographie
  • Kieferhöhlenchirurgie
  • Probeexzisionen
  • Parodontalchirurgie
  • Knochenaugmentation (Sinusbodenelevationen)
  • Implantatchirurgie

Alle Eingriffe können auch in Lokalanästhesie, Sedierung oder bei schwierigen Fällen auch in Vollnarkose erfolgen.

Ehrenkodex – eidesstattliche Versicherung und Praxisphilosophie

"Gehe so mit Deinem Gegenüber um, wie Du selbst gerne behandelt werden möchtest!"

Wir handeln nach dem Ehrenkodex und führen für eigene Patienten und überwiesene Patienten unterschiedliche Kartei.
Wir erklären verbindlich und versichern von Eides statt, die von Ihnen überwiesenen Patienten rein chirurgisch zu behandeln und unmittelbar nach der Behandlung zu Ihnen zurück zu überweisen.
Dabei stehen wir in engem kollegialem Kontakt  zu Ihnen - telefonisch und schriftlich.
Darüber hinaus verpflichten wir uns schriftlich, von Ihnen überwiesene Patienten nicht zahnärztlich zu behandeln und diese für ein Jahr lang nicht als Patienten in der Praxis anzunehmen.

Dr. med. dent. Sebastian Stein         Dr. med. dent Birte Stein         ZÄ Inga Knörck